In vielen Organisationen gibt es keinen «typischen» Arbeitstag mehr. Mitarbeiter möchten arbeiten, wann und wo sie wollen und dies erfordert die Möglichkeit, jederzeit und überall auf jedem Gerät eine Verbindung zu Informationen und Geschäftsanwendungen herzustellen. Egal ob remote oder in regulierten oder hochsicheren Umgebungen , die virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI) verwandelt statische Desktops in sichere virtuelle Arbeitsbereiche, die bei Bedarf bereitgestellt werden können. Mit VMware Horizon® Cloud können Sie virtuelle oder Remote-Desktops und Anwendungen über eine einzige Cloud-basierte Management-Plattform bereitstellen, um die Verwaltung von VDI-Workloads zu optimieren – lokal oder in der Cloud.

 

Warum auf Cloud-gehostete Desktops umsteigen?

In der Cloud gehostete Desktops erleichtern die Implementierung einer virtuellen Desktop- und App-Lösung. Die Nutzung dieser Technologie hat folgende Vorteile:

  • Geben Sie den Mitarbeitern die Wahlfreiheit. Mit in der Cloud gehosteten Desktops können Sie Anwendungen auf jedem Gerät bereitstellen – Desktops, Laptops, Tablets und Smartphones.
  • Rollen Sie neue Desktops schneller aus. Sparen Sie Zeit mit der Möglichkeit, virtuelle Desktops in wenigen Stunden hochzufahren. Benutzer erhalten schnell Zugriff auf Desktops und Apps, wenn sie diese benötigen.
  • Aktivieren Sie automatische Betriebssystem- und App-Updates. Benutzer müssen keine lokalen Betriebssystem- und Anwendungsupdates durchführen, da sie aus der Cloud bereitgestellt werden.
  • Werden Sie agiler. Mit einem Cloud-basierten Arbeitsbereich können Sie viel schneller auf sich ändernde Anforderungen reagieren. Sie können Dienste schneller bereitstellen und Benutzer nach Bedarf zwischen Clouds und lokaler Infrastruktur verschieben.
  • Behalten Sie den Überblick über Daten. Bei Cloud-Desktops befinden sich keine Daten auf dem Gerät. Verlorene, gestohlene oder defekte Geräte sind eine Unannehmlichkeit, aber Benutzer finden ihre Daten genau dort, wo sie sie hinterlassen haben, wenn sie sich von einem anderen Gerät aus anmelden.
  • Verwenden Sie jede Art von Hardware. Die IT muss sich nicht mehr darum kümmern, welche Technologien für den virtuellen Desktop ausgewählt werden sollen.